Wing Tsun

Lehrerurkunde

Der Weg von Kampfsport zu Kampfkunst

Im Jahr 1981 sammelte Christian Hesse seine ersten Erfahrungen mit Kampfsport. In seiner

Das stete Bemühen und Streben zeigt seine Früchte



IMG 20180922 WA0001


von links im Bild Vanessa, Albert, Christian und Markus.
unterr10

Seit Januar 2018 ist die WingTsun Abteilung ein Bestandteil der Abteilung Kampfsport im TSV Ustersbach und für alle die bisher dabei sind nicht mehr wegzudenken.
Unser Wing Tsun basiert auf dem traditionellen Yip Man Wing Tsun, das über Leung Ting an Keith Kernspecht und mit ihm nach Europa gebracht wurde.
Es gibt zahlreiche Arten und Schreibweisen für diese Kampfkunst, die jedoch im Kern alle sich auf die von Ng Mui und ihre Schülerin Yim Ving Tsun entwickelte Kampfkunst berufen.
Ab dem großen Kämpfer Leung Jan beginnt allmählich die Zersplitterung in die vielen Unterarten des Wing Tsun oder Wing Chun usw.
Jedoch ist bei keiner dieser vielen Arten wegzuleugnen das sowohl der Buddhismus, der Konfuzianismus und der Daoismus sich maßgeblich auf die Entwicklung dieser Kampfkünste ausgewirkt hat.
Die ethischen und moralischen Grundsätze spielen nach wie vor eine wichtige Rolle bei der Ausbildung zu "Edlen Kämpfern". Denn das Heranzüchten von Kampfmaschinen und Schlägern liegt uns fern. Auch lernt der Schüler im Wing Tsun nie aus, denn das Ziel zur Vollkommenheit ist unerreichbar, aber das Bemühen und immerwährende Streben ist unser Weg.

   Wing Tsun – chinesische Kampfkunst in Ustersbach

Seit Januar 2018 bietet der TSV Ustersbach über das Kampfsportcenter Ustersbach die chinesische Kampfkunst „Wing Tsun“ an. Und inzwischen können die fleißigen Schüler bereits mit beachtlichen Erfolgen aufwarten.

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok